Calanus Finmarchicus, eine neue Quelle von Omega-3-Fettsäuren

Springfield Nutraceuticals informiert: Calanus-Öl ist eine neue und besondere Form von Omega-3-Fettsäuren und erst seit Kurzem als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Calanus-Öl wird aus Calanus finmarchicus (Zooplankton) aus den sauberen nördlichen Gewässern gewonnen. Dieses Öl zeichnet sich dadurch aus, dass die Omega-3-Fettsäuren darin in Form von Wachsester (wax esters) vorkommen und durch seine rote Farbe. Calanus-Öl wird bereits länger als Nahrungsquelle bei der Zucht von atlantischem Lachs genutzt. Dieses besondere Öl steht jetzt als Erstes in Deutschland als aktiver Bestandteil in einem Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung.

Calanus finmarchicus kommt in sehr großen Mengen im nördlichen Atlantischen Ozean und in den angrenzenden Meeren vor. Die Biomasse aus Zooplankton in den nördlichen Meeren wird auf 300 Millionen Tonnen geschätzt, um ein Vielfaches größer als die Biomasse aus Fisch in diesen Gewässern. Jährlich wird nur eine sehr geringe Menge von 0,1 % geerntet. Der Fang steht unter der Kontrolle der norwegischen Behörden.

Gesund für uns

Die Wachsester im Calanus-Öl (Ester einer Fettsäure und eines Fettalkohols) enthalten nicht nur die bekannten mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA), sondern sind gleichzeitig reich an Stearidonsäure (SDA). Die Omega-3-Fettsäure SDA kommt kaum im Fischöl vor. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt die Einnahme von täglich 250 Milligramm Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA) aus Fisch.

Die Form der Omega-3-Fettsäuren ist mindestens so wichtig wie die Menge, die eingenommen wird. Calanus-Öl enthält eine Form von Omega-3-Fettsäuren, die gut aufgenommen wird und spezifische günstige Eigenschaften für unsere Gesundheit hat. In einer vergleichenden Studie wurde genauso viel EPA und DHA aus Calanus-Öl aufgenommen wie aus einem konzentrierten Fischöl-Präparat, während der gesamte EPA- und DHA-Gehalt in dem Fischöl zweimal höher war als in dem Calanus-Öl.

Fettsäure-Sensoren in den Därmen

Der Unterschied zwischen der Wirkung von Omega-3-Fettsäuren aus Calanus-Öl und aus Fischöl kommt vermutlich durch die trägere Aufspaltung von Wachsester als von Ethylester oder Triglyceriden aus Fischöl. Bei der Aufspaltung von Wachsester werden die freien Fettsäuren erst tiefer in den Därmen freigesetzt. Diese Darmareale sind am reichsten an Rezeptoren, die auf freie Fettsäuren reagieren, die sogenannten Fettsäure-Sensoren FFA4 (Free Fatty Acid receptor 4), auch GPR120 genannt. Die Studien zu diesen Rezeptoren sind relativ neu und in kürzester Zeit enorm angestiegen. Eine verringerte FFA4-Funktion kann ein wichtiger Faktor bei Fettsucht, Insulinresistenz und Entzündungsprozessen sein. EPA, DHA und SDA sind starke Stimulatoren von FFA4. Dies deutet darauf hin, dass die Aktion von Calanus-Öl bereits im Darmtrakt beginnt.

Von Natur aus enthält Calanus-Öl das Antioxidans “Astaxanthin”, das dem Öl die rote Farbe gibt und gut für die Stabilität des Öles ist.

Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt

Woher dieses Calanus-Öl stammt, ist genau bekannt; von Überfischung ist keine Rede. Die Fischerei wird nachhaltig und ökologisch verantwortlich durchgeführt und liefert fast keinen unnötigen Beifang. Da der Calanus finmarchicus unten in der Nahrungskette steht und in sauberen Gewässern gefangen wird, enthält das Öl kaum Schwermetalle, PCBs und sonstige Verunreinigungen; dies steht im Gegensatz zu anderen Marinequellen von Omega-3-Fettsäuren. Die Extraktion des Calanus-Öles erfolgt ohne jegliche Bearbeitung mit chemischen Stoffen.

Debüt in der Europäischen Union

Im Dezember 2017 hat die Europäische Union die Genehmigung erteilt, Öl aus Calanus finmarchicus als Bestandteil in Nahrungsergänzungsmitteln zu benutzen. Springfield ist in der EU das erste Unternehmen, das NourSea Calanus-Öl einführt. Dieses Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren ist ab sofort in Deutschland und in weiteren europäischen Ländern erhältlich.

NourSea Calanus-Öl ist in Apotheken in Verpackungsgrößen von 60 Kapseln mit je 500 mg Öl pro Kapsel erhältlich.